Gartenpflanzen - den Garten mit Pflanzen gestalten

Ein schöner Garten zeichnet sich in erster Linie durch ein saftiges Grün und eine harmonische Kombination verschiedenster Pflanzen aus. Bäume, Sträucher, Blumen und natürlich auch der Rasen sind als gestalterische Elemente bei der Anlage eines Gartens nicht weg zu denken.

Die Wahl der einzelnen Pflanzen richtet sich nach persönlichem Geschmack und den entsprechenden örtlichen Gegebenheiten. Einige Hobbygärtner beschränken sich bei der Gartengestaltung auf Bäume und Sträucher in verschiedenen Grüntönen, bei anderen sieht man ein Meer aus tausend Farben in Form von Beeten mit unterschiedlichsten Blumen oder auch einer natürlichen Blumenwiese auf der alles bunt durcheinander wächst.

 

 

Rasen: Er ist in wohl jedem Garten zu finden und bedarf wider mancher Meinung einer regelmäßigen Pflege, damit er nicht zur Wiese wird. Allerdings gehen natürlich auch die Vorstellungen darüber, wie ein Rasen auszusehen hat, weit auseinander. Die Einen mähen lediglich ab und zu ihre Grünfläche und lassen andere Pflanzen wie Moos oder Löwenzahn stehen, andere legen hohen Wert auf eine lupenreinen Rasenfläche im Stile englischer Gärten.

Bäume: Sie stellen, einzeln gepflanzt, einen Blickfang im Garten dar. Beim Pflanzen von Bäumen sind allerdings einige Aspekte zu beachten. Je nach zukünftiger Größe des Baumes ist der sich daraus ergebende Schattenbereich bei der Planung zu berücksichtigen. Laubbäume, die im Herbst die Blätter verlieren verursachen durch das herabfallende Laub zusätzliche Arbeit. Auch die Entsorgung des Laubes sollte eingeplant werden. Obstbäume liefern neben dem Schatten natürlich auch gesunde Naschereien und sind daher in vielen Gärten anzutreffen.

 

 

Sträucher: Sie werden als gestalterisches Element gern einzeln oder als Heckenpflanzen verwendet. Hecken dienen häufig der Abgrenzung einzelner Bereiche im Garten oder werden anstelle eines Zaunes an der Grundstücksgrenze gepflanzt und bilden so einen natürlichen Sichtschutz. Eine Vielzahl von Laub- und Nadelgehölzen wie Rotbuche, Buchsbaum, Liguster oder Lebensbaum eignen sich hervorragend als Heckenpflanzen. Wer Hecken pflanzen möchte, sollte vorher sich über den optimalen Abstand der einzelnen Pflanzen zueinander informieren. Stehen die Pflanzen zu eng oder zu weit, wird daraus keine geschlossene Hecke und die Optik leidet darunter.

 

 

Zur Pflege der Pflanzen sind viele verschiedene Gartenarbeiten nötig und diese sind oft recht zeitintensiv. Auch dies sollte bereits bei der Gartenplanung mit berücksichtigt werden. Schließlich soll so ein Garten neben der ganzen Arbeit ja auch noch Raum für Erholung und Müßiggang bieten.

 

 

Gartengestaltung:

   Blumen
  
Gartenhaus
   Gerätehaus
  
Gartenpflanzen
  
Gartenteich
  
Naturstein
  
Palisaden
  
Sträucher / Gehölze
  
Swimmingpool
  
Wege anlegen
  
Terrasse anlegen
  
Hecken
  
Holz
  
Rasenfläche anlegen
  
Gartenbau
  
kindgerechter Garten
  
Hochbeete anlegen
  
Gartendekoration

 

 

 

   Impressum